Palästinenser bei Zusammenstößen an der Gaza-Grenze getötet

Palästinenser bei Zusammenstößen an der Gaza-Grenze getötet
An der Gaza-Grenze sind zwei Menschen nach palästinensischen Angaben bei gewaltsamen Zusammenstößen mit der israelischen Armee erschossen worden. Mindestens 270 weitere Menschen wurden verletzt, wie das palästinensische Gesundheitsministerium in Gaza am Freitag mitteilte. Davon hätten 60 Schussverletzungen erlitten.

Nach Angaben der israelischen Armee kamen Tausende Palästinenser an den Grenzzaun. Sie hätten mehrere Brandbomben und Sprengsätze auf den Grenzzaun geworfen. Soldaten seien nicht verletzt worden.

Mehr zum Thema - Israel öffnet einzigen Warenübergang in den Gazastreifen wieder

Seit Ende März sind bei Protesten und Zusammenstößen nach Angaben des Gesundheitsministeriums in Gaza rund 170 Palästinenser von israelischen Soldaten getötet worden. Ein israelischer Soldat wurde erschossen. (dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen