icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

USA: In den Bergen vermisster Mann isst knappe Woche lang Bienen und Beeren

USA: In den Bergen vermisster Mann isst knappe Woche lang Bienen und Beeren
Mount St. Helens
Ein Wanderer, der sechs Tage lang als vermisst gemeldet war, hat sich auf dem Mount St. Helens im US-Bundesstaat Washington von Beeren und Bienen ernährt, um zu überleben. Der 40-Jährige wollte nur einen Tag lang in den Bergen verbringen und nahm deswegen keinen Proviant mit. Seine Freunde schlugen Alarm, als er nicht nach Hause kam und sich nicht mehr meldete. Die Rettungskräfte fanden Matthew Matheny am Mittwoch und beförderten ihn mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus.

Nachdem seiner Rettung erzählte er seiner Mutter Linda, er habe schon befürchtet, dass niemand ihn finden werde. Da er ausgebildeter Krankenpfleger und körperlich fit ist und in seiner Kindheit bei den Pfadfindern war, hat ihm womöglich das Leben gerettet. Die ganze Zeit seien Bienen hinter Matthew her gewesen, die er tötete und aß, denn Insekten sind gute Proteinlieferanten. Als Freiwillige den Mann fanden, war er zerkratzt. Seine Füße waren verletzt, da er sechs Tage lang mit Flip Flops unterwegs war. Der 40-Jährige war aber bei Bewusstsein und konnte sprechen.

Gesunde Menschen können ohne Essen mindestens drei Wochen gut überleben, ohne Wasser allerdings nur wenige Tage.

Mehr zum Thema - Deutscher nach Unwetter in Südfrankreich vermisst - Suche wird mit Hubschrauber fortgesetzt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen