Berichte: Mutmaßlicher Attentäter von London stammt aus dem Sudan

Berichte: Mutmaßlicher Attentäter von London stammt aus dem Sudan
Berichte: Mutmaßlicher Attentäter von London stammt aus dem Sudan
Der mutmaßliche Terroranschlag vor dem Londoner Parlament soll übereinstimmenden Medienberichten zufolge von einem Briten sudanesischer Herkunft verübt worden sein. Der 29-Jährige lebt in einer kleinen Wohnung in Birmingham, wie unter anderem die Zeitung "The Telegraph" am Mittwoch berichtete. Nach Angaben von Freunden soll er vor etwa fünf Jahren von Nordostafrika nach Großbritannien gekommen sein. Zuvor habe er Elektrotechnik studiert.

Offiziell bestätigt ist bisher nur, dass der 29-Jährige ein britischer Staatsangehöriger mit Migrationshintergrund ist. Dem Inlandsgeheimdienst war er zuvor nicht aufgefallen. Die Polizei nahm am Dienstagabend zwei Hausdurchsuchungen in Birmingham und eine in Nottingham vor. In Nottingham war das Tatfahrzeug registriert.

Der Mann war am Dienstagmorgen mit einem Auto in Fußgänger und Radfahrer gefahren. Drei Personen erlitten Verletzungen. Der 29-Jährige wurde noch am Tatort aus seinem Auto heraus festgenommen. (dpa)

Mehr zum ThemaMann fährt mit Auto in Absperrung vor Londoner Parlament: Mehrere Verletzte, Fahrer festgenommen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen