Zahl der Verletzten nach Explosion in Bologna steigt auf 145

Zahl der Verletzten nach Explosion in Bologna steigt auf 145
Zahl der Verletzten nach Explosion in Bologna steigt auf 145
Bei der gewaltigen Explosion in Bologna am Montag sind insgesamt 145 Menschen verletzt worden. Darunter seien vier Schwerverletzte, keiner davon schwebe aber in Lebensgefahr, teilte die lokale Gesundheitsbehörde USL am Dienstag bei einer Pressekonferenz mit.

Zuvor war die Rede von zwischen 60 und 80 Verletzten gewesen. Allerdings hätten nur wenige Menschen im Krankenhaus behandelt werden müssen, sagte ein Sprecher. Die meisten Patienten hätten sich Verbrennungen ersten bis dritten Grades sowie Verletzungen am Rücken zugezogen. Unter den Verletzten sind dem Transportministerium zufolge 14 Einsatzkräfte der Polizei.

Der einzige bestätigte Tote ist der Fahrer des Tanklasters, der am Montagmittag auf der Autobahn in Bologna ungebremst in einen Lastwagen gefahren war. Der Unfall löste zunächst einen Brand und vier Minuten später eine heftige Explosion aus, die ein Loch in die Autobahnbrücke riss. Der Feuerball erstreckte sich weit über die acht Fahrspuren hinaus. Es kam zu weiteren Explosionen. (dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen