Einbeiniger Chinese liefert bis zu 60 Speisen pro Tag aus, um auf Prothese zu sparen

Einbeiniger Chinese liefert bis zu 60 Speisen pro Tag aus, um auf Prothese zu sparen
Chinese mit amputiertem Bein liefert bis zu 60 Speisen pro Tag aus, um Prothese zu leisten (Symbolbild)
Der Chinese Wang Jiansheng hat vor zwei Jahren bei einem Unfall sein Bein unterhalb des Knies verloren und arbeitet nun als Essenslieferant, um damit Geld für eine Prothese zu verdienen. Trotz des amputierten Beins ist der Mann für sein schnelles Arbeiten bekannt, indem er bis zu 60 Speisen pro Tag ausliefert. Dadurch kommt er monatlich auf eine Summe von 5.000 Yuan (etwa 630 Euro).

Wie die Zeitung South China Morning Post berichtet, hat der Mann nach dem Unfall wieder gehen gelernt und zog nach Hangzhou, wo er mehrere Jobs ausprobierte. Schließlich empfahl ihm ein Freund, im Lieferservice tätig zu werden. "Viele Kunden sind überrascht, wenn sie mich sehen, und bieten mir Trinkgeld an, aber ich lehne es immer ab", so Jiansheng. Bislang hat er es noch nicht geschafft, die notwendige Summe zu erreichen.  

Mehr zum Thema - USA: Dreifache Mutter verliert Bein nach Spinnenbiss

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen