icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

"Katze des Jahres": Kater erkennt Krankheit und rettet Frauchen das Leben, posthum ausgezeichnet

"Katze des Jahres": Kater erkennt Krankheit und rettet Frauchen das Leben, posthum ausgezeichnet
England: Kater rettet Frauchen das Leben, wird posthum als "Katze des Jahres" ausgezeichnet (Symbolbild)
Der achtjährige Kater Theo hat seinem Frauchen aus der englischen Grafschaft Worcestershire womöglich das Leben gerettet, indem er sie nicht hat einschlafen lassen. Wie sein Frauchen Charlotte Dixon erklärte, sei sie einmal nachts aufgewacht, da ihr schlecht wurde. Als sie wieder versuchte, einzuschlafen, habe sich ihr Kater seltsam verhalten und tat alles, damit sie wach bliebe.

Theo habe sie immer wieder mit seiner Pfote berührt, sei auf ihr herumgesprungen und hätte sie somit wach gehalten. Dixon beschloss schließlich, ihre Mutter anzurufen, die anschließend die Rettung rief. Die Ärzte untersuchten die Frau und stellten Anzeichen eines Blutgerinnsels fest. Wäre die Frau eingeschlafen, wäre sie wahrscheinlich nicht mehr aufgewacht, erklärten die Ärzte daraufhin. Dixon musste eine Woche lang in den Intensivstation bleiben, bis sie sich vollständig erholte. Das Tier ist eine Woche vor der jährlichen Preisverleihung zur "Katze des Jahres" verstorben. Theo wurde dennoch posthum mit dem Titel ausgezeichnet. 

Mehr zum Thema - Italien: Unbekannte vergiften Rettungshund, der zahlreiche Menschen nach Erdbeben fand

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen