Großbritanniens Handelsminister schätzt Wahrscheinlichkeit für No-Deal-Brexit auf 60 Prozent

Großbritanniens Handelsminister schätzt Wahrscheinlichkeit für No-Deal-Brexit auf 60 Prozent
Großbritanniens Handelsminister schätzt Wahrscheinlichkeit für No-Deal-Brexit auf 60 Prozent
Der britische Handelsminister Liam Fox hat die Wahrscheinlichkeit für einen Brexit ohne Abkommen auf 60 Prozent geschätzt. Verantwortlich dafür sei die "Unnachgiebigkeit" Brüssels und vor allem des EU-Unterhändlers Michel Barnier, kritisierte der Politiker in der "Sunday Times". Großbritannien will sich Ende März 2019 von der Europäischen Union trennen.

Derzeit reisen viele britische Regierungsmitglieder in EU-Staaten, um bilaterale Gespräche zu führen. Ein Arbeitsbesuch der britischen Premierministerin Theresa May bei Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron haben Kommentatoren als Hilfeschrei Mays gewertet. Macron betont stets, dass die Brexit-Gespräche von der EU geführt werden. Nach Mays jüngsten Plänen soll Großbritannien in Zukunft eine Freihandelszone mit der EU für Waren, aber nicht für Dienstleistungen bilden. (dpa)

Mehr zum Thema - Ausstiegs-Verhandlungen stocken: Neuer Brexit-Minister stellt Schlussrechnung infrage

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen