18 Menschen sterben bei Hubschrauber-Absturz in Russland

18 Menschen sterben bei Hubschrauber-Absturz in Russland
18 Menschen sterben bei Hubschrauber-Absturz in Russland (Symbolbild)
Am Samstag ist im russischen Gebiet Krasnojarsk ein Hubschrauber abgestürzt. Die Katastrophe ereignete sich gegen 5:20 MESZ ungefähr zwei Kilometer von der Stadt Igarka entfernt. An Bord des Mi-8 befanden sich drei Besatzungsmitglieder und 15 Schichtarbeiter des Erdöl- und Erdgasfeldes Wankor.

Der Helikopter zerschellte in einem dünn besiedelten Gebiet und ging in Flammen auf. Alle Insassen kamen ums Leben. Rettungskräfte haben bereits die beiden Flugschreiber des abgestürzten Mi-8 gefunden. Die russischen Behörden leiteten eine Untersuchung ein. Die Ermittler gehen momentan von zwei möglichen Ursachen aus: einem technischen Versagen oder einem Fehler des Piloten. Der Hubschrauber gehörte der Fluggesellschaft UTair. (RIA Nowosti)

Mehr zum Thema - Jesus Christus – Mach die Tür auf! Furchterregendes Video vom Flugzeugabsturz in Mexiko aufgetaucht

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen