icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Sensationsfund in Nordafrika: Ältester Meteorit könnte Entstehung des Sonnensystems erklären

Sensationsfund in Nordafrika: Ältester Meteorit könnte Entstehung des Sonnensystems erklären
Sensationsfund in Nordafrika: Ältester Meteorit könnte Entstehung des Sonnensystems erklären
Der älteste Meteorit, der jemals auf der Erde entdeckt worden ist, könnte Wissenschaftlern bei der Lösung der ewigen Frage helfen, wie das Sonnensystem vor 4,6 Milliarden Jahren entstanden ist. Das Felsenstück aus dem Weltall wurde in einer Sanddüne im nordafrikanischen Land Mauretanien entdeckt.

Forscher vermuten, dass der Stein, dem sie den Spitznamen "Nordwestafrika (NWA) 11119"  gaben, 4,565 Milliarden Jahre alt ist. Unser Sonnensystem entstand nach Auffassung von Wissenschaftlern vor 4,6 Milliarden Jahren - nicht zu lange vor dem neu entdeckten Meteorit.

Daniel Dunlap vom Center for Meteorite Studies der Arizona State University sagte, dass der Meteorit Licht auf die Entstehung des Sonnensystems werfen könnte. "Der von uns untersuchte Meteorit unterscheidet sich von jedem anderen", sagte er. "Meteoriten wie diese waren die Vorläufer der Planetenentstehung und stellen einen entscheidenden Schritt in der Entwicklung von Felskörpern in unserem Sonnensystem dar."

Die Forschungsergebnisse, die am Donnerstag in der Zeitschrift Nature Communications veröffentlicht wurden, liefern direkte Beweise dafür, dass sich in den ersten zehn Millionen Jahren silikatreiche Gesteine bildeten – also vor dem Entstehen terrestrischer Planeten. Die Entdeckung könnte Wissenschaftlern helfen, den Verlauf der Planetenbildung besser zu verstehen.

Mehr zum ThemaSpektakulärer Fund auf dem Mars: Forscher entdecken unterirdischen See mit flüssigem Wasser

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen