Baden-Württemberg: Ermittler nehmen mutmaßlichen früheren Kämpfer der Al-Nusra-Front fest

Baden-Württemberg: Ermittler nehmen mutmaßlichen früheren Kämpfer der Al-Nusra-Front fest
Baden-Württemberg: Ermittler nehmen mutmaßlichen früheren Kämpfer der Al-Nusra-Front fest (Symbolbild)
Deutsche Ermittler haben einen Syrer festnehmen lassen, der in seiner Heimat für die Terrormiliz Al-Nusra-Front gekämpft haben soll. Der 36-Jährige wurde am Donnerstag im baden-württembergischen Landkreis Calw gefasst und sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Das teilte die Bundesanwaltschaft in Karlsruhe mit.

Der Mann soll 2013 erst für die Gruppierung Sprengsätze hergestellt und später als Leiter des Scharia-Gremiums in der Region Tabka die Polizei- und Justizaufgaben bestimmt haben. Er habe auch gegen die Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad gekämpft.

Die Al-Nusra-Front war der syrische Ableger des Terrornetzwerkes al-Qaida. Heute tritt die Gruppe unter dem Namen Fatah al-Scham auf. (dpa)

Mehr zum Thema - Bana, Hala, Noor und Alaa - Wie Kinder im syrischen Bürgerkrieg für Propaganda missbraucht werden

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen