Defekte Bremsen, miserable Arbeitsbedingungen: Gesamte Polizei einer US-Stadt kündigt

Defekte Bremsen, miserable Arbeitsbedingungen: Gesamte Polizei einer US-Stadt kündigt
Defekte Bremsen, miserable Arbeitsbedingungen: Gesamte Polizei einer US-Stadt kündigt (Symbolbild)
Eine Kleinstadt im US-Bundesstaat Massachusetts ist über Nacht polizeilos geworden: Alle vier Polizisten der Stadt Blandford haben am Montag ihre Kündigung bekanntgegeben. Als Kündigungsgrund gaben sie eine schlechte Ausstattung und gefährliche Arbeitsbedingungen an. Die Polizeiwagen sollen in einem derart schlechten Zustand gewesen sein, dass die Beamten Notrufe mit ihren privaten Pkws abdecken mussten. Außerdem hätten die Fahrzeuge keine Klimaanlagen und defekte Bremsen.

Des Weiteren sollen die Polizeifunkgeräte in einigen Teilen der Stadt nicht funktioniert haben. Andere Gründe sind die schlechte Bezahlung sowie ihre schusssicheren Westen, deren Ablaufdatum bereits passé sei. "Würden Sie Ihr Leben unter solchen Bedingungen aufs Spiel setzen? Ich denke nicht", kommentierte die Polizistin Roberta Sarnacki. Die Gesetzeshüter sagten, sie würden den Schritt bedauern, hätten aber keine andere Wahl, da ihre eigene Sicherheit gefährdet sei. Die Einwohner von Blandford wurden angewiesen, im Notfall die Nummer 911 zu wählen.

Mehr zum Thema - Mexiko: Gesamte Polizei einer Stadt festgenommen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen