icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Pakistan: Wahlverlierer sprechen über Forderung nach Neuwahl

Pakistan: Wahlverlierer sprechen über Forderung nach Neuwahl
Pakistan: Wahlverlierer sprechen über Forderung nach Neuwahl
In Pakistan mehren sich Forderungen nach einer Neuwahl. "Wir lehnen den gesamten Wahlprozess ab und diskutieren mit anderen politischen Gruppen eine Neuwahl", sagte der Sprecher der bisherigen Regierungspartei Pakistanische Muslim-Liga (PML-N), Mushahidullah Khan, am Samstag. Die PML-N werde alle anderen Parteien, die das Wahlergebnis nicht anerkennen, kontaktieren und mit ihnen die weitere Vorgehensweise besprechen.

Bereits am Freitagabend (Ortszeit) hatte ein Bündnis kleinerer Parteien nach Vorwürfen der Wahlfälschung eine neue Abstimmung gefordert. "Das ist Selektion und keine Wahl", erklärte ein Senator der Jamiat Ulema-e-Islam (JUI-F). Die Wahlkommission hatte am Freitag den ehemaligen Cricket-Star Imran Khan zum Sieger erklärt. Khans Bewegung für Gerechtigkeit (Tehreek-e Insaf/PTI) konnte sich in 115 von 272 Wahlkreisen durchsetzen. Die PML-N siegte demnach in 63 Wahlkreisen. Die Pakistanische Volkspartei (PPP) landete mit 43 gewonnenen Wahlkreisen auf dem dritten Platz. (dpa)

Mehr zum Thema - Ehemaliger Cricket-Star Imran Khan erklärt sich zum Wahlsieger in Pakistan

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen