Frau von Kölner Rizin-Bombenbauer nach Festnahme in U-Haft

Frau von Kölner Rizin-Bombenbauer nach Festnahme in U-Haft
Frau von Kölner Rizin-Bombenbauer nach Festnahme in U-Haft
Die am Dienstag festgenommene Ehefrau des mutmaßlichen Rizin-Bombenbauers aus Köln sitzt inzwischen in Untersuchungshaft. Der Ermittlungsrichter des Bundesgerichtshofs (BGH) habe am Abend Haftbefehl erlassen und in Vollzug gesetzt, sagte eine Sprecherin der Bundesanwaltschaft in Karlsruhe am Mittwoch.

Der 42 Jahre alten Yasmin H. wird vorgeworfen, ihrem terrorverdächtigen Mann geholfen zu haben. Der Tunesier Sief Allah H. soll in seiner Kölner Wohnung den Bio-Kampfstoff Rizin hergestellt haben. Nach den Erkenntnissen der Ermittler hatte ihm die Terrororganisation "Islamischer Staat" (IS) vorgeschlagen, einen Anschlag in Deutschland zu begehen. Seine deutsche Ehefrau soll ihm unter anderem mehrfach ihr Konto bei einem Internet-Versandhändler überlassen haben, um Materialien zu bestellen. Außerdem soll sie die Lieferung von zumindest 1.000 Rizinussamen mitabgewickelt haben. (dpa)

Mehr zum ThemaRizin-Fund im Kölner Hochhaus: Mutmaßlicher Islamist war wohl sehr weit mit seinen Anschlagsplänen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen