London: 13-Jähriger bewirft Frau mit Pommes und wird wegen Körperverletzung angeklagt

London: 13-Jähriger bewirft Frau mit Pommes und wird wegen Körperverletzung angeklagt
London: 13-Jähriger wegen Körperverletzung angeklagt, da er mit Pommes wirft und Frau trifft (Symbolbild)
Ein 13-jähriger Junge hat in einem Fast-Food-Lokal im Londoner Stadtteil Hammersmith mit einem Strohhalm Pommes verschossen und dabei zufällig eine Frau getroffen. Wofür für gewöhnlich eine Entschuldigung ausreichend wäre, endete allerdings in dieser McDonalds-Filiale mit einem Polizeieinsatz. Eine zufällig von Pommes getroffene Frau begann einen Streit mit den beteiligten Jugendlichen. Der Fall wurde mehrere Monate lang untersucht.

Die Untersuchung endete schließlich damit, dass ein Junge von der Polizei verwarnt wurde. Seine drei Freunde wurden ebenfalls angeklagt  – der eine wurde schuldig gesprochen, der zweite kam mit einer Verwarnung davon, der dritte wartet noch auf seinen Prozess. Die Mutter des Jungen bezeichnete diese Geduldsprobe als lächerliche Zeitverschwendung. Sie erklärte, ihr Sohn hätte eigentlich auf einen seiner Freunde gezielt.

Mehr zum Thema - Neymar noch übertroffen: Basketballer holt Polizei wegen Foulspiel

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen