Israel: 100 Kilogramm schwerer Stein löst sich aus Klagemauer und fällt Betenden zu Füßen

Israel: 100 Kilogramm schwerer Stein löst sich aus Klagemauer und fällt Betenden zu Füßen
Israel: 100 Kilogramm schwerer Stein löst sich aus Klagemauer und fällt Betenden zu Füßen
Ein riesiger, 100 Kilogramm schwerer Brocken hat sich am Montagmorgen aus der 2.000 Jahre alten Klagemauer in Jerusalem gelöst und fiel den betenden Gläubigen zu Füßen. Der Stein fiel aus mehreren Metern Höhe und hätte beinahe eine Frau getroffen – Kameraaufnahmen zeigen, wie sie in Panik weg von der Stätte flüchtet. Nur durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Der für die Klagemauer zuständige Rabbiner Shmuel Rabinovitch erklärte, dass solch ein Vorfall der erste seit vielen Jahrzehnten sei und dankte Gott, dass dieser Schlimmeres verhindert hätte. Die Israelische Antikenverwaltung (IAA) sagte in einer Erklärung, dass sich der Stein aus unterschiedlichen Gründen verschoben haben könnte, wie etwa aufgrund wachsender Pflanzen in den alten Rissen der alten Mauer, der Erosion durch Feuchtigkeit oder eines unbekannten technischen Versagens.

Mehr zum Thema-Glaubensfrage: Ultra-orthodoxe Flugpassagiere weigern sich, neben Frauen zu sitzen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen