China baut über 100 Meter hohen Wasserfall, der Fassade eines Wolkenkratzers hinunterfließt

China baut über 100 Meter hohen Wasserfall, der Fassade eines Wolkenkratzers hinunterfließt
China baut über 100 Meter hohen Wasserfall, der die Fassade eines Wolkenkratzers hinunterfließt (Symbolbild)
Um das Aussehen eines Hochhauses in der chinesischen Stadt Guiyang, Provinz Guizhou, zu verbessern, hat ein Architekt einen künstlichen Wasserfall entwickelt, der die Fassade des Gebäudes hinunterprasselt. Der Wasserfall ist 108 Meter hoch. Das Wasser wird mithilfe von vier großen Pumpen auf 121 Metern Höhe hinaufbefördert. Die Stromrechnung für eine Stunde Leistung beträgt durchschnittlich 800 Yuan (umgerechnet etwa 100 Euro).

Wie ein Manager der Anlage erklärt, sei diese Art von Wasserfall die größte der Welt. Ihm zufolge wird das Wasser nur ab und zu eingeschalten – beispielsweise, wenn in der Stadt große Ereignisse ausgetragen werden. Das Wasser fließt höchstens zehn bis 20 Minuten lang, damit der Strom nicht sinnlos verschwendet wird. Die lokalen Behörden glauben, dass das neue Erlebnis den Tourismus in der Stadt ankurbeln wird.

Mehr zum Thema-Schließen, zerstören oder restaurieren: Indiens Gericht sieht nur drei Optionen für Taj Mahal

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen