icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Zehn Minuten lang reich: Frau bekommt irrtümlich eine Million auf ihr Konto

Zehn Minuten lang reich: Frau bekommt irrtümlich eine Million auf ihr Konto
US-Amerikanerin bekommt irrtümlich eine Million auf ihr Konto (Symbolbild)
Ellen Fleming, Einwohnerin der US-Stadt Boston, hat am Mittwoch eine Million US-Dollar auf ihr Konto überwiesen bekommen. Ohne lang nachzudenken, woher das Geld kommt, überlegte sie, was sie damit anstellen könnte. Fleming spielte bereits mit dem Gedanken, ihren Job aufzugeben und ihre Studienkredite zurückzuzahlen. Etwa zehn Minuten später war das Geld wieder weg – auf ihrem Konto blieben nur ihre eigenen 63 US-Dollar.

Es stellte sich heraus, dass ein Bankangestellter sich schlicht geirrt hatte und die Million an eine andere Frau mit demselben Namen überweisen hätte sollen. Fleming nahm das kurzfristige Konto-Upgrade mit Humor und bat ihre Twitter-Follower, sie in der Sterbeanzeige als "Ellen Fleming, die Ein-Tages-Millionärin" zu bezeichnen.

Mehr zum Thema - "Katastrophale Fehleinschätzung": Wiener Sanitäter erklärt 68-Jährigen irrtümlich für tot

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen