Indische Sicherheitskräfte töten drei Rebellen in Kaschmir

Indische Sicherheitskräfte töten drei Rebellen in Kaschmir
Indische Sicherheitskräfte töten drei Rebellen in Kaschmir (Archivbild)
Bei Gefechten zwischen Rebellen und Sicherheitskräften sind im indischen Teil Kaschmirs am Sonntag mindestens drei Aufständische getötet worden. Die erschossenen Rebellen gehörten den Angaben zufolge zu derselben Gruppe, die am Samstag einen Polizisten in der Region getötet hatte. Einer der Angreifer kam Medienberichten zufolge aus Pakistan.

Seit der Unabhängigkeit des früheren Britisch-Indien und seiner Trennung in Indien und Pakistan im Jahr 1947 streiten die beiden Länder um die Herrschaft über Kaschmir. Die Region ist vornehmlich zwischen den beiden heutigen Atommächten aufgeteilt, die darüber bereits zwei Kriege geführt haben. Ein dritter Teil gehört zu China. Immer wieder kommt es im von Indien verwalteten Teil zu Gewalt zwischen Sicherheitskräften und muslimischen Separatisten, die eine Abspaltung Kaschmirs vom mehrheitlich hinduistischen Indien wollen. Dabei sind seit den späten 1980er Jahren mehr als 44.000 Menschen ums Leben gekommen – unter ihnen auch zahlreiche Zivilisten. (dpa)

Mehr zum Thema - Indischer Teil Kaschmirs nach Gewalt lahmgelegt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen