icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Südkoreas Ex-Präsidentin Park zu weiteren acht Jahren Haft verurteilt

Südkoreas Ex-Präsidentin Park zu weiteren acht Jahren Haft verurteilt
Südkoreas Ex-Präsidentin Park zu weiteren acht Jahren Haft verurteilt
Drei Monate nach ihrer Verurteilung zu 24 Jahren Haft wegen Korruption ist die frühere südkoreanische Präsidentin Park Geun Hye zu weiteren acht Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Bezirksgericht in Seoul befand die 66-jährige konservative Politikerin am Freitag für schuldig, während ihrer Amtszeit illegal hohe Summen vom Geheimdienst angenommen und teilweise für eigene Zwecke genutzt zu haben.

Wegen Vorteilsnahme im Amt erhielt sie sechs Jahre Haft und eine Geldstrafe von 3,3 Milliarden Won (2,5 Millionen Euro). Vom Vorwurf der Bestechlichkeit wurde sie freigesprochen, weil mit der Annahme des Geldes keine Gegenleistungen verbunden gewesen seien.

Zudem wurde gegen sie in demselben Prozess eine weitere Freiheitsstrafe von zwei Jahren wegen Verstoßes gegen die Wahlgesetze verhängt. Die Staatsanwaltschaft hatte ihr vorgeworfen, sich vor den Parlamentswahlen 2016 illegal in das Nominierungsrennen der damaligen Regierungspartei Saenuri eingemischt zu haben. Park, die dem gesamten Verfahren aus Protest fernblieb, hat alle Vorwürfe zurückgewiesen. Die Anklagevertreter hatten insgesamt 15 Jahre gefordert. Die Urteilsverkündung wurde im Fernsehen übertragen.

Mehr zum Thema - Südkoreanische Ex-Präsidentin Park wegen Korruption schuldig befunden: 24 Jahre Haft

Die Haftstrafen für Park summieren sich damit auf 32 Jahre. Wenige Stunden vor dem jüngsten Urteil hatte die Staatsanwaltschaft in der Berufungsinstanz des ersten, hauptsächlichen Verfahrens gegen Park erneut eine Strafe von 30 Jahren gegen die Politikerin gefordert. (dpa)

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen