Horrorattacke: Riesiger Bienenschwarm sticht Putzfrau über 200 Mal

Horrorattacke: Riesiger Bienenschwarm sticht Putzfrau über 200 Mal
Horrorattacke: Putzfrau wird von Bienenschwarm über 200 Mal gestochen (Symbolbild)
Eine Putzfrau wurde von einem Bienenschwarm mit insgesamt etwa 80.000 Bienen gestochen. Der Vorfall ereignete sich in Kalifornien, als die etwa 50-Jährige mit drei Kollegen bei der Arbeit war und kurz zu ihrem Auto hinausging, um einen Wischlappen zu holen. Wie Anrainer später erzählten, hatte sich der riesige Schwarm afrikanisierter amerikanischer Honigbienen, sogenannter "Killerbienen", in einem nahegelegenen Abflussrohr angesiedelt.

Als die Feuerwehrleute am Einsatzort ankamen, wussten sie zunächst nicht, wie sie die Bienen verscheuchen sollten. Der Schwarm flog in ganzen Scharen um die Betroffene herum. Die Insekten saßen auf ihrem Gesicht, also auf dem Mund, den Augen, dem Hals und auf ihren Haaren. Die Feuerwehrmänner verjagten die Bienen mit einem Feuerlöscher, während die Putzfrau kaum noch bei Bewusstsein war. Sie wurde mit über 200 Stichen in kritischem Zustand in ein Krankenhaus gebracht. Auch zwei Feuerwehrmänner wurden bei ihrem Einsatz gestochen. Wie der Sohn der Betroffenen später berichtete, werde seine Mutter wohl überleben, ihre Genesung würde allerdings derzeit mühsam verlaufen.

Mehr zum Thema - LKW voller Bienen von Auto gerammt – genervte Insekten machen den Unfallort zur Hölle

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen