icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Rolls-Royce entwickelt winzige "Kakerlaken"-Roboter zur Wartung von Triebwerken

Rolls-Royce entwickelt winzige "Kakerlaken"-Roboter zur Wartung von Triebwerken
Tüchtige Vierbeiner: Rolls-Royce entwickelt winzige "Kakerlaken"-Roboter zur Wartung von Triebwerken
Der britische Techno-Riese Rolls-Royce hat mit der Entwicklung von sehr kleinen vierbeinigen Robotern begonnen, die eine schnellere Wartung von Triebwerken ermöglichen sollen. Das Projekt des Hightech-Novums wurde bei der internationalen Luftfahrtmesse Farnborough in Großbritannien vorgestellt. Mit der Umsetzung des Entwurfs sollen sich Experten der Harvard University und Universität Nottingham beschäftigen.

Die Roboter, die äußerlich Schaben ähneln, sollen Ingenieuren von Rolls-Royce viel Zeit bei deren Arbeit ersparen. Die Dauer der Wartung eines Triebwerks könne sich von circa fünf Stunden bis auf lediglich fünf Minuten verringern, erklärte der Technologieexperte des Unternehmens James Kell gegenüber CNBC. Es sei geplant, die kleinen Helfer mit Kameras auszurüsten und ihre Größe bis auf 15 Millimeter zu minimieren.  

Mehr zum Thema - Fliegender Rolls-Royce auf der Luftfahrtmesse in Farnborough vorgestellt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen