Tödlicher Streich: Japaner presst Luftkompressor gegen Hintern seines Kollegen – der Mann stirbt

Tödlicher Streich: Japaner presst Luftkompressor gegen Hintern seines Kollegen – der Mann stirbt
Tödlicher Streich: Japaner presst Luftkompressor gegen Hintern seines Kollegen – der Mann stirbt
Ein 34-jähriger Japaner ist am Samstag verhaftet worden, nachdem er seinem Freund und Kollegen Druckluft in den Enddarm geschossen hatte. Der Betroffene Akio Ishimaru starb später im Krankenhaus.

Die beiden Japaner sollen zusammen in einer Betriebsstätte in der japanischen Präfektur Ibaraki gearbeitet haben. Während der Pause sollen die beiden rumgealbert haben, als der 34-jährige Japaner Yoshiyuki Yoshida einen Luftkompressor in das Hinterteil seines Freundes steckte und eine tödliche Menge Luft in dessen Körper presste. Einige Minuten nach dem ersten Schock fing der 46-Jährige an, sich über Unwohlsein zu beschweren, und brach zusammen. Die Mitarbeiter riefen den Krankenwagen, aber später starb der Mann im Krankenhaus. Ein Sprecher der Polizei erklärte, der Luftkompressor sei über der Kleidung an seinen Anus gepresst worden, und der Luftstrahl in den Körper soll die Lungen beschädigt haben, was zum Tod geführt habe.  

Mehr zum Thema - USA: "CSI"-Folge hilft Polizei, geheimnisvollen "Mord" aufzuklären

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen