Israel stoppt Lieferungen von Treibstoff nach Gaza wegen Attacken der Hamas

Israel stoppt Lieferungen von Treibstoff nach Gaza wegen Attacken der Hamas
Israel stoppt Lieferungen von Treibstoff nach Gaza wegen Hamas (Archivbild)
Israel hat die Lieferungen von Treibstoff in den Gazastreifen gestoppt. Hintergrund seien die anhaltenden Attacken der radikalislamischen Hamas, bestätigte das Verteidigungsministerium am Dienstag. Diese Regelung gelte bis Sonntag. Die Entscheidung sei in Absprache mit der Armee getroffen worden. Zudem werde die Fischereizone weiter reduziert - auf drei Seemeilen (knapp sechs Kilometer).

Ein heftiger Schlagabtausch zwischen Israel und der im Gazastreifen herrschenden Hamas hatte am Wochenende die Furcht vor einem neuen Krieg befeuert. Am Samstagabend verkündeten die radikalen Palästinenserorganisationen Hamas und Islamischer Dschihad einseitig eine Waffenruhe. Danach feuerten militante Palästinenser allerdings nach Angaben der Armee weitere Geschosse auf Israel.

Die Hamas verurteilte die aktuelle Entscheidung Israels als «Verbrechen gegen die Menschlichkeit» und drohte mit "gefährlichen Auswirkungen für die israelische Besatzung". 

Israel hat vor mehr als zehn Jahren eine Blockade über das Küstengebiet verhängt, die von Ägypten mitgetragen wird. (dpa)

Mehr zum ThemaHamas verkündet Waffenruhe mit Israel - Militante feuern nachts vier Geschosse auf Israels Gebiet ab

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen