Belgischer Elektronikmarkt wollte Geld für neue TVs ab 15 WM-Toren erstatten – Belgien schießt 16

Belgischer Elektronikmarkt wollte Geld für neue TVs ab 15 WM-Toren erstatten – Belgien schießt 16
Belgischer Elektronikmarkt will Geld für Fernseher ab 15 Tore bei WM erstatten – Belgien schießt 16
Die belgische Elektrohandelskette Krefel hat die Auszahlung von Geldern an ihre Kunden angefangen, die seit Mai an einer Werbekampagne anlässlich der Fußball-WM 2018 teilgenommen hatten. Wer sich ein nagelneues Fernsehgerät kaufte, konnte mit der kompletten Zurückerstattung dessen Preises rechnen, wenn die belgische Nationalmannschaft im Laufe des Turniers mindestens 15 Tore erzielte. Das Unternehmen könnte seinen Geistesblitz schon bereut haben – denn das Team erzielte sogar ganze 16 Treffer.

Mindestens ein Mitglied der nationalen Auswahl soll über das Sonderangebot im Bilde gewesen sein. Zuvor hatte Dries Mertens zugegeben, dass seine Freunde auch Fernseher bei Krefel erworben hätten, und er sich darum bemühen wollte, dass sie sie gratis bekommen. Mit einem Tor beim Spiel gegen Panama in der Gruppenphase der Weltmeisterschaft leistete Mertens auch seinen Beitrag dazu, hunderte Menschen mit kostenlosen neuen Geräten zu erfreuen.

Mehr zum Thema - Eigentor – Treffer ins eigene Gesicht? Belgischer Fußballspieler feiert Siegtreffer mit Fehlschuss

Trends: # Fußball-WM 2018 in Russland

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen