Finnland führt vorübergehende Grenzkontrollen mit EU-Staaten wegen Trump-Putin-Gipfels ein

Finnland führt vorübergehende Grenzkontrollen mit EU-Staaten wegen Trump-Putin-Gipfels ein
Finnland führt vorübergehende Grenzkontrollen mit EU-Staaten wegen Trump-Putin-Gipfels ein
Finnlands hat im Vorfeld des Treffens zwischen den Staatsoberhäuptern Russlands und der USA in Helsinki die Kontrollen an den EU-Innengrenzen des Landes wieder eingeführt. Die Sonderbedingungen sind durch erhöhte Sicherheitsmaßnahmen bedingt und gelten vier Tage lang ab dem 13. Juli um 12:00 Uhr.

Den selektiven Kontrollen müssen sich vor allem ausländische Bürger unterziehen, die aus Sicht der nationalen Sicherheitsbehörden eine Gefahr darstellen könnten, heißt es in einer Mitteilung auf der Webseite der finnischen Regierung. Die schärfsten Regelungen gelten demnach am Flughafen Helsinki-Vantaa sowie an den Häfen von Helsinki und Turku.

Mehr zum Thema - John Zmirak vor Putin-Trump-Gipfel: "Zurück zu den Grundlagen einer zurechnungsfähigen Außenpolitik"

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen