icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Über 30 Zivilisten durch Luftangriff der US-Koalition auf Deir ez-Zor getötet

Über 30 Zivilisten durch Luftangriff der US-Koalition auf Deir ez-Zor getötet
Über 30 Zivilisten durch Luftangriff der US-Koalition auf Deir ez-Zor getötet (Symbolbild)
Die alliierten Luftstreitkräfte der US-geführten Anti-IS-Koalition haben in der Nacht zum Freitag Angriffe auf die Ortschaften al-Bagouz al-Fawqani und al-Sousse im syrischen Gouvernement Deir ez-Zor im syrisch-irakischen Grenzgebiet durchgeführt. Infolgedessen kamen nach vorläufigen Angaben mehr als 30 Menschen ums Leben, dutzende wurden verletzt und zahlreiche Häuser zerstört.

Die Zahl der Todesopfer könnte wegen des kritischen Zustandes mehrerer Verletzter womöglich noch steigen, berichtete die syrische Nachrichtenagentur SANA.

Insgesamt forderten die Luftangriffe der US-geführten Koalition auf Syrien und den Irak laut Angaben der Nachrichtenagentur RIA Nowosti seit 2014 939 Zivilistenleben. Innerhalb von vier Jahren führten die Streitkräfte 29.596 Angriffe durch.

Mehr zum Thema - Bundestags-Gutachten: Russland wahrt das Völkerrecht in Syrien – USA verstoßen gegen UN-Gewaltverbot

Trends: # Krieg in Syrien

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen