Belgische Atombehörde gibt grünes Licht für Neustart von umstrittenem AKW Doel 3

Belgische Atombehörde gibt grünes Licht für Neustart von umstrittenem AKW Doel 3
Belgische Atombehörde gibt grünes Licht für Neustart von Doel 3
Die belgische Atomaufsichtsbehörde (AFCN) hat grünes Licht für die erneute Inbetriebnahme des umstrittenen Atommeilers Doel 3 gegeben. Die Betreiberfirma sei informiert worden, ein genauer Termin zum Hochfahren des Reaktors stehe aber noch nicht fest, berichtete die Nachrichtenagentur Belga am Mittwoch unter Berufung auf die Betreiberfirma Engie Electrabel.

Doel 3 war seit vergangenem Jahr nicht in Betrieb. Das Atomkraftwerk steht wegen technischer Probleme immer wieder in der Kritik, vor allem aus Deutschland. Belgien betreibt sieben Atomreaktoren an zwei Standorten, Doel im Norden des Landes sowie Tihage im Osten nahe der Grenze zu Deutschland. Mehr als die Hälfte des Stroms in Belgien wird von diesen beiden Standorten produziert.

Bundesumweltministerin Svenja Schulze hatte jüngst Belgien zur Abschaltung alter Atomkraftwerke gedrängt, weil sich viele Menschen im Grenzgebiet um Aachen von den nahen Atommeilern bedroht fühlten. (dpa)

Mehr zum ThemaMaroder Beton: Neue Probleme bei belgischem AKW Tihange an deutscher Grenze

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen