Mutterinstinkt: Frau vertreibt Krokodil und rettet ihren Sohn aus dessen Schnauze

Mutterinstinkt: Frau vertreibt Krokodil und rettet ihren Sohn aus dessen Schnauze
Symbolbild
Auf der indonesischen Insel Sumatra hat eine Mutter ihren 11-Jährigen Sohn aus dem Maul eines Krokodiles gerettet. Der junge Yadi Putra wollte am Samstagabend aus dem Fluss neben seinem Haus Wasser holen. Plötzlich wurde der Junge von einem Krokodil angefallen, dass ihn in die Hand biss und daraufhin versuchte ihn ins Wasser zu ziehen.
Dunkle Bedrohung: Aggressives Nilpferd greift vorbeifliegenden Hubschrauber an

Seine 37-Jährige Mutter Rasmi, die am Haus geblieben war, hörte ihr Kind schreien und lief gleich los um zu helfen. Als sie am Ufer angekommen war, befand sich ihr Sproß bereits im Wasser – 15 Meter weit entfernt von ihr. Sie sprang ins Wasser und schwamm zielgerichtet auf den Fleischfresser zu, der seine potentielle Mahlzeit daraufhin aufgab und die Flucht ergriff.

Der Junge wurde mit zahlreichen Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert. Das örtliche Naturschutzamt hat Fachleute zum Unfallort geschickt, um das Reptil einzufangen und umzusiedeln.

Umweltschützern zufolge geschieht oft Vergleichbares, wenn Menschen den natürlichen Lebensraum für sich in Anspruch nehmen, oder diesen zerstören, sodass den Wildtieren wenig Nahrung bleibt.

Mehr zum Thema -Nach acht Jahren Jagd unschädlich gemacht: Australische Förster fangen 600-Kilo-Krokodil

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen