icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

SpaceX-Chef Musk: Mini-U-Boot zum Einsatz in Thailand bereit

SpaceX-Chef Musk: Mini-U-Boot zum Einsatz in Thailand bereit
SpaceX-Chef Musk: Mini-U-Boot zum Einsatz in Thailand bereit
Der milliardenschwere Unternehmer Elon Musk hat den Höhlenrettern in Thailand vor Ort ein neu entwickeltes Mini-U-Boot zur Verfügung gestellt. Der 47-Jährige berichtete am Dienstag im Kurznachrichtendienst Twitter, dass er inzwischen selbst in dem Höhlenkomplex im Norden des Landes sei. "Gerade zurück aus Höhle 3", schrieb der Amerikaner. Das kleine U-Boot in Kindergröße hatte er nach eigenen Angaben dabei. "Lasse es hier. Könnte in Zukunft hilfreich sein."

Das U-Boot wurde nach Musks Angaben auf den Namen "Wild Boar" ("Wildschwein") getauft. So heißt auch das thailändische Fußballteam, von dem zwölf Jungen und ein Betreuer vor mehr als zwei Wochen in der überfluteten Höhle eingeschlossen wurden. Für Dienstag ist eine neue Rettungsaktion geplant. Das Angebot des Unternehmers nahmen die Taucher bislang nicht in Anspruch. Es gab auch keine Hinweise, dass das U-Boot zum Einsatz kommen könnte. (dpa)

Mehr zum Thema -  Thailändischer Gouverneur: Alle acht geretteten Jungen wohlauf

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen