Kollateralschaden durch glühende Hitze in den USA: Feuerwehr in Chicago muss Brücken abkühlen

Kollateralschaden durch glühende Hitze in den USA: Feuerwehr in Chicago muss Brücken abkühlen
Die Michigan Avenue Brücke in Chicago (Archivbild)
Wenn es so drückend heiß ist, dass sogar das Metall fast schmilzt, übernimmt die Feuerwehr die Abkühlungsmission. In der US-amerikanischen Stadt Chicago musste vor einigen Tagen die Feuerwehr ausrücken, um den erhitzten Brücken zu Hilfe zu kommen – und allen Booten, die deswegen nicht mehr durchfahren konnten.

Chicago verfügt über mehrere "bewegliche Gliederbrücken" aus Stahl, die hochgefahren werden können und auf diese Weise die Boote durchlassen. Die Hitzewelle, die die Ostküste der USA vor einigen Tagen betroffen hatte, soll dazu geführt haben, dass der Stahl der Brücken sich ausdehnte und die Durchfahrt unter der Brücke unmöglich machte. Die Feuerwehr hat die Brücken mit kühlem Wasser abgespritzt.

Mehr zum Thema - Ascheregen und gespenstisches Orange: Waldbrände geben San Francisco post-apokalyptisches Flair

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen