Ascheregen und gespenstisches Orange: Waldbrände geben San Francisco post-apokalyptisches Flair

Ascheregen und gespenstisches Orange: Waldbrände geben San Francisco post-apokalyptisches Flair
Waldbrände färben Himmel in San Francisco rot
Was aussieht wie eine Szene aus einem Katastrophenfilm, ist an der US-Westküste Realität. Am vergangenen Wochenende hat sich der Himmel über der US-Großstadt San Francisco orange-gelb gefärbt. Schuld daran sind massive Waldbrände, die sich seit mehreren Tage um die Stadt herum ausweiten.

Einer der Brände näherte sich der Stadt mit einer extrem hohen Geschwindigkeit. Derzeit sind rund 13.000 Hektar betroffen. Nur zwei Prozent der Brände sind unter Kontrolle. Rettungskräfte befürchten obligatorische Evakuierungen und Straßensperrungen. Rund 100 Häuser und Infrastrukturobjekte sind bedroht. Der Rauch schwebt über der Stadt und färbt den Himmel gespenstisch orange. Im Freien geparkte Autos sind mit weißen und grauen Aschenpartikeln bedeckt, Anwohner klagen über Atembeschwerden und Husten.

Mehr zum ThemaGroßer Waldbrand in Tschernobyl-Sperrzone: Am höchsten radioaktiv belastete Gebiete betroffen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen