Wilderer töten Nashorn wegen eines Zentimeters Horn – Vier Jungtiere verwaist

Wilderer töten Nashorn wegen eines Zentimeters Horn – Vier Jungtiere verwaist
Wilderer töten Nashorn wegen eines Zentimeters Horn – Vier Jungtiere verwaist (Symbolbild)
Im südafrikanischen Naturschutzpark Kragga Kamma haben Wilderer ein 20-jähriges Breitmaulnashorn-Weibchen mit dem Spitznamen Bella erlegt. Kurz zuvor hatten die Mitarbeiter des Parks dem Tier sein Horn bereits zu seiner eigenen Sicherheit abgeschnitten – schließlich erwies sich die Vorbeugungsmaßnahme aber doch als vergeblich.

Bella, deren Horn zum Zeitpunkt des Angriffs ohnehin nur noch einen Zentimeter lang war, habe vier Jungtiere hinterlassen, schrieb die Daily Mail. Das jüngste davon, Tank, soll den Verlust am schwersten verkraftet haben. Mittlerweile versuche das Babynashorn schon, bei einer anderen Nashorn-Mutter Schutz zu finden.

"Das ist einfach so unglaublich, des einen Zentimeters Horn wegen – wir können die ganze Verschwendung nicht nachvollziehen", zeigte sich die Vorstandschefin des Parks, Ayesha Cantor, über den Vorfall bestürzt und bedankte sich bei allen, die Anteilnahme gezeigt hatten.

Mehr zum Thema - Ungleicher Kampf: Orang-Utan kämpft gegen Bagger, um seinen Wald vor Holzfällern zu retten

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen