London geht mit Handyspiel gegen Tourismusschwemme vor: Mr. Bean lässt Touristen ausschwärmen

London geht mit Handyspiel gegen Tourismusschwemme vor: Mr. Bean lässt Touristen ausschwärmen
London geht mit Handyspiel gegen Tourismusschweme vor: Mr. Bean lässt Touristen ausschwärmen (Symbolbild)
Der Tourismusverband von London hat einen interaktiven und unterhaltsamen Weg gefunden, wie man die von Touristen stark frequentierte Altstadt zugunsten der Randbezirke entlasten kann. Seit Oktober 2017 regt ein Spiel mit Mr. Bean als Fremdenführer die Nutzer dazu an, auch die Umgebung der britischen Hauptstadt für sich zu entdecken. Dafür gibt es allerlei Ermäßigungen in Partnergeschäften.

Die Handy-App Play London With Mr. Bean ähnelt in ihrem Prinzip dem beliebten Puzzle-Spiel Candy Crush. Zugleich macht das kostenlose Spiel die Nutzer neugierig auf nicht so oft frequentierte Sehenswürdigkeiten. Indem man diese besucht, erhält man Punkte, die man in ungefähr 75 Partnergeschäften in der ganzen Stadt einlösen kann. Die App verfügt über verschiedene Levels, die zum Beispiel darin bestehen, eine gewisse Zahl oder einen gewissen Typ von Sehenswürdigkeiten zu besichtigen. Die Entwickler wollen das Spiel regelmäßig um neue Levels, Orte und Angebote erweitern, sodass das Spiel endlos sein wird. Die Unterhaltungsapp eignet sich sehr gut für Touristen, die sich über mehrere Tage in London aufhalten. (Skift.com)

Mehr zum Thema - Island droht Tourismus-Überdosis

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen