Spanische Regierung erlaubt Flüchtlingsrettern Anlegen in Barcelona

Spanische Regierung erlaubt Flüchtlingsrettern Anlegen in Barcelona
Spanische Regierung erlaubt Flüchtlingsrettern Anlegen in Barcelona (Archivbild)
Nach Rettung Dutzender Flüchtlinge aus dem Mittelmeer vor Libyen darf ein Boot der spanischen Hilfsorganisation "Proactiva Open Arms" in Barcelona anlegen. Die Bürgermeisterin Ada Colau dankte via Twitter und erklärte, Barcelona erwarte sie mit offenen Armen.

Wie die Zeitung El País berichtete, könnte das Boot Barcelona am Mittwoch erreichen. Das Schiff von "Proactiva Open Arms" hatte die Flüchtlinge am Samstag rund 30 Kilometer von Libyen entfernt an Bord genommen. Italien und Malta machten sofort klar, dass sie das Schiff nicht empfangen würden. Die neue Regierung in Rom hatte zuletzt mehreren Schiffen von NGOs die Einfahrt in Italiens Häfen verwehrt. Auch Malta verschärfte die Gangart gegen Hilfsorganisationen und verweigerte bereits Schiffen die Einfahrt für einen Versorgungsstopp. (dpa)

Mehr zum Thema - Spanische Seenotretter nehmen Migranten trotz Schiffsblockade durch Italien an Bord

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen