Viktorianisches und Art-Déco-Ensemble von Mumbai ist UNESCO-Welterbe

Viktorianisches und Art-Déco-Ensemble von Mumbai ist UNESCO-Welterbe
Viktorianisches und Art-Déco-Ensemble von Mumbai ist UNESCO-Welterbe
Das viktorianische und Art-Déco-Ensemble von Mumbai ist auf die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen worden. Das Welterbe-Komitee erkannte am Samstag bei seiner Tagung in der bahrainischen Hauptstadt Manama den außergewöhnlichen universellen Wert der indischen Stätte mit ihren fast 100 Gebäuden an. Vertreter würdigten den indischen Antrag als "perfekte Bewerbung".

Mumbai sei im 19. Jahrhundert Schauplatz eines ehrgeizigen Städtebauprojekts gewesen, teilte die UNESCO mit. Öffentliche Gebäude seien im viktorianischen neugotischen Stil errichtet wurden. Später seien Gebäude hinzugekommen, die indisches Design und die Bildwelt des Art Déco zu einem einzigartigen Stil verbunden hätten. Beide Ensembles bezeugten die Modernisierungsphasen Mumbais.

Das Welterbe-Komitee hatte am Freitag bereits drei Stätten auf die Welterbeliste aufgenommen: die archäologische Stätte Thimlich Ohinga in Kenia, die antike Stadt Kalhat im Oman und auch die Al-Ahsa-Oase in Saudi-Arabien. (dpa)

Mehr zum Thema - Kampf gegen Imbisse und Fastfood-Ketten: Pariser Bistros wollen UNESCO-Kulturerbe werden

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen