icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Überraschung: Britin hielt ihre Schwangerschaft 33 Wochen lang für Allergie

Überraschung: Britin hielt ihre Schwangerschaft 33 Wochen lang für Allergie
Überraschung: Britin hielt ihre Schwangerschaft 33 Wochen lang für Allergie
Eine Frau aus Großbritannien hat erst in der 33. Woche von ihrer Schwangerschaft erfahren. Wie die 33-jährige Sita Meena Arulampalam aus der Stadt Colchester der Zeitung Metro erzählte, nahm sie seit langem Antibabypillen und rechnete daher nicht damit, schwanger werden zu können. Dabei litt sie ständig an Blähungen. Sie erklärte sich das aber mit einer Lebensmittel-Intoleranz. Sie wandte sich an einen Arzt, der eine Glutenallergie vermutete.

Als die Frau sich endlich für einen Schwangerschaftstest entschied, stellte sich heraus, dass sie bald ein Kind bekommen wird. Sita war sehr überrascht, weil sie keine typischen Symptome feststellte. Ihr zufolge hatte sie regelmäßige Implantationsblutungen, die sie für die Monatsblutung hielt. Als die Frau von ihrer Schwangerschaft ihrem Freund Tony erzählte, war er zuerst überrascht, sagte aber später, dass er sehr froh sei.

Einen Monat später brachte die Britin einen gesunden Jungen zur Welt. "Tony und ich haben geweint. Vor vier Wochen haben wir nicht geahnt, dass er überhaupt existiert. Nun liegt dieses kleines Baby in meinen Armen", sagte sie.

Mehr zum ThemaPanne bei Antibabypille: Hersteller vertauscht Pillen im Monatsstreifen – Schwangerschaft möglich 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen