icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Herzlich willkommen! Brasilien erklärt 15. August zum Tag der chinesischen Einwanderung

Herzlich willkommen! Brasilien erklärt 15. August zum Tag der chinesischen Einwanderung
Herzlich willkommen! Brasilien erklärt 15. August zum Tag der chinesischen Einwanderung
Die brasilianische Regierung hat den 15. August zum Nationalen Tag der chinesischen Einwanderung erklärt, um auf diese Weise den Beitrag chinesischer Einwanderer zur Entwicklung des Landes zu würdigen. Der entsprechende Erlass wurde vom Präsidenten Brasiliens, Michel Temer, unterzeichnet.

Einer der Initiatoren des Erlasses begründete den Schritt damit, dass der Tag der chinesischen Einwanderung die Beiträge eingewanderter Chinesen zur brasilianischen Nationalgeschichte würdigen würde. Zudem solle er der Verbreitung der chinesischen Kultur in Brasilien dienen. Die Einwanderung chinesischer Arbeiter geht auf den Anfang des 19. Jahrhunderts zurück, als viele Chinesen auf Teeplantagen in Brasilien arbeiteten. Dabei soll die erste Gruppe von Chinesen vor rund 200 Jahren am 15. August in Brasilien eingetroffen sein. An gleichen Tag im Jahr 1974 wurden auch die diplomatischen Beziehungen zwischen Brasilien und der Volksrepublik China aufgenommen. Jetzt sei diese der größte Handelspartner Brasiliens und die beiden Länder pflegten vor allem durch das BRIC-Format gute Beziehungen zueinander.

Mehr zum Thema - Brasiliens Präsident lehnt Grenzschließung ab und will weiter Flüchtlinge aus Venezuela aufnehmen 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen