Gericht: Stadionsperren für englische Fans wegen Hitlergruß und Nazi-Lieder bei WM 2018 in Russland

Gericht: Stadionsperren für englische Fans wegen Hitlergruß und Nazi-Lieder bei WM 2018 in Russland
Gericht: Stadionsperren für englische Fans wegen Hitlergruß und Nazi-Lieder bei WM 2018 in Russland
Drei englische Fans, die nach einem Fußball-WM-Spiel in einer Bar in der russischen Stadt Wolgograd den Hitlergruß gezeigt und antisemitische Äußerungen von sich gegeben hatten, dürfen sich in den nächsten Jahre keine Fußballspiele in England mehr ansehen. Ein Gericht in der Stadt Leicester verhängte das Stadionverbot gegen zwei Männer bis zu Jahr 2021, ein anderes Gericht in Leeds verbot dem dritten Fan, binnen der nächsten fünf Jahre Fußballspiele in England zu besuchen.

Das Benehmen der Männer, die zwischen 52 und 58 Jahre alt sind, wurde von der Richterin als "schändlich" bezeichnet, berichtete die Zeitung Independent. Das Video, in dem drei englische Fußballfans den Hitlergruß zeigten und Nazi-Lieder sangen, tauchte am 19. Juni im Internet auf.

Mehr zum ThemaEnglische Fußballfans zeigen und grölen Hitlergruß in Wolgograder Kneipe

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen