icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Baby online zum Verkauf angeboten - Verhaftung von chinesischer Kinderhandel-Bande

Baby online zum Verkauf angeboten - Verhaftung von chinesischer Kinderhandel-Bande
China: Unbekannte wollten Neugeborenes online verkaufen - Verhaftung (Symbolbild)
In der chinesischen Stadt Yiyang, Provinz Hunan, wurden sechs Menschen verhaftet, nachdem sie ein Neugeborenes in den sozialen Medien für 60.000 Yuan (etwa 7.800 Euro) zum Verkauf angeboten hatten. Wie aus dem Bericht der Zeitung Xiaoxiang Morning Post hervorgeht, hat die Gruppe den Beitrag auf der Plattform WeChat Mitte Juni veröffentlicht und bot einen "neugeborenen, gesunden" Jungen zum Verkauf an. Jeder, der am Kauf interessiert wäre, hätte "schnell nach Hunan" kommen sollen.

Der Beitrag enthielt zwei Videos, die ein Baby zeigten sowie angebliche Informationen über seine Eltern, die "sich nicht in der Lage fühlten, ein zweites Kind großzuziehen", hieß es in der Nachricht. Wie aus dem Polizeibericht hervorgeht, wurde in einem Krankenhaus mit Neugeborenen gehandelt, worauf die Verdächtigten festgenommen wurden. Sie sollen schwangere Frauen kontaktiert haben, die in die Klinik kamen, und schlugen ihnen vor, ihre Kinder nach der Geburt zu verkaufen.

Mehr zum Thema - Bundesweite Polizeirazzia gegen Menschenhandel und Zwangsprostitution: mehr als 100 Festnahmen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen