Zwei Stunden Freiheit: US-Häftling kommt irrtümlicherweise frei – Seine Frau bringt ihn zurück

Zwei Stunden Freiheit: US-Häftling kommt irrtümlicherweise frei – Seine Frau bringt ihn zurück
Zwei Stunden Freiheit: US-Häftling kommt irrtümlicherweise frei – Seine Frau bringt ihn zurück (Symbolbild)
Aufgrund einer Verwechslung haben die Mitarbeiter des Gefängnisses der Stadt Grand Junction im Bundesstaat Colorado den US-Amerikaner James Rynerson anstelle eines anderen Insassen freigelassen. Rynerson hätte dort eigentlich auf sein Urteil wegen Ruhestörung und Bedrohung warten sollten. Überrascht von der plötzlichen Entlassung packte der 38-Jährige seine Sachen, fuhr nach Hause zu seiner Frau und erzählte ihr von seinem Glück.

Dieses dauerte jedoch nicht lange – die Frau setzte Rynerson kurzerhand ins Auto und brachte ihn wieder ins Gefängnis zurück. Der Mann ist nun doppelt bestraft, da er jetzt auch wegen Flucht und Urkundenfälschung angezeigt wurde. Wie er freikommen konnte, ist den Behörden noch ein Rätsel. Wie der Independent berichtet, war es nicht sofort klar, ob Rynerson wusste, dass er irrtümlicherweise freigelassen wurde. Deswegen entschied er sich, das Gefängnispersonal nicht über den möglichen Fehler zu informieren.

Mehr zum ThemaNach 23 Jahren Warten auf Todesstrafe: Doppelmörder begeht in US-Gefängnis Selbstmord

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen