Hässlichster Hund der Welt: Tierschützer verleihen Bulldogge Zsa Zsa Ehrentitel - für guten Zweck

Hässlichster Hund der Welt: Tierschützer verleihen Bulldogge Zsa Zsa Ehrentitel - für guten Zweck
Nach der Schauspielerin Zsa Zsa Gabor benannt: USA küren hässlichsten Hund der Welt
Beim 30. Wettbewerb zwischen den 14 weltweit hässlichsten Hunden in San Francisco hat sich eine neunjährige Englische Bulldogge den Siegertitel geholt. "Sie ist einfach so hässlich, dass sie hübsch ist", meinte ihr Frauchen Megan Brainard, die dem Vierbeiner den Namen der US-amerikanisch-ungarischen Schauspielerin Zsa Zsa Gabor gegeben hatte.

Um sich besser gegen ihre Konkurrenten beim "World's Ugliest Dog Contest" durchzusetzen, habe die Hündin mit einer tief heraushängenden Zunge und hervorstehenden Unterzähnen sogar extra eine rosa Maniküre bekommen, schrieb die Zeitung The New York Times. Trotzdem sei Gabors Herrin davon überzeugt, dass vielmehr die Persönlichkeit der Bulldogge die Herzen der Jury eroberte – darunter vor allem beim Futter-Fressen, wobei sie ganz niedlich geniest und gesabbert habe. Als Hauptpreis soll Brainard 1.500 US-Dollar und eine schicke rosa Trophäe mit nach Hause genommen haben.

Das Ereignis und seine unansehnlichen Teilnehmer könnte auf den ersten Blick missverstanden werden. Der Wettbewerb ist eigentlich eine Anerkennung an die Hunde, von denen viele aus Tierheimen oder Massenzuchtbetrieben gerettet wurden. Das Event soll die Adoption aller Hunde aus Tierheimen fördern, nicht nur die der niedlichen.

Mehr zum Thema - Ältester Kater der Welt feiert 30. Geburtstag – Frauchen hält Tier dem Rampenlicht fern

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen