"Krise" nach Versetzung: Ex-Vatikan-Diplomat bekommt fünf Jahre Haft für Kinderpornografie

"Krise" nach Versetzung: Ex-Vatikan-Diplomat bekommt fünf Jahre Haft für Kinderpornografie
"Krise" nach Versetzung: Ex-Vatikan-Diplomat bekommt fünf Jahre Haft für Kinderpornografie (Symbolbild)
Ein ehemaliger Vatikan-Diplomat ist wegen des Besitzes und der Verbreitung von Kinderpornografie zu fünf Jahren Gefängnis verurteilt worden. Das Gericht des Vatikans erlegte Carlo Alberto Capella am Samstag darüber hinaus eine Geldstrafe von 5.000 Euro auf. Der Prozess hatte zwei Tage gedauert.

Am Freitag hatte der Geistliche sein Fehlverhalten eingestanden. Er habe sich damit gerechtfertigt, dass er in einer "Krise" wegen seiner Versetzung nach Washington gewesen sei, berichteten Journalisten, die bei dem Prozessauftakt im Vatikan anwesend waren. Von seinem Posten an der Botschaft des Heiligen Stuhls in der US-Hauptstadt war er im September abgezogen worden. (dpa)

Mehr zum Thema - 160 mal am Tag Porno-Seiten: Britische Parlamentarier und Mitarbeiter im Internet aktiv

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen