Feiern mit Respekt: Mallorca warnt Urlauber mit Straßenschildern vor Strafen für Obszönität

Feiern mit Respekt: Mallorca warnt Urlauber mit Straßenschildern vor Strafen für Obszönität
Feiern mit Respekt: Mallorca warnt Urlauber mit Straßenschildern vor Strafen für Obszönität (Symbolbild)
Die Einheimischen haben es schon längst satt: Die Party-Insel Mallorca kann das Verhalten der zahlreichen Urlauber kaum mehr aushalten. Die lokalen Behörden des Urlaubsortes Magaluf, der bei Briten und Iren besonders beliebt ist, haben mehrere Straßenschilder aufgestellt, die die vergesslichen Feriengäste vor möglichen Geldstrafen für obszönes Benehmen warnen sollen.

Die bunten Straßenschilder mit der Unterschrift "Spaß mit Respekt haben" wurden überall in der Stadt Magaluf aufgestellt. Sie warnen die Touristen, dass es 500 Euro kosten wird, auf der Straße zu trinken. Nackt auf der Straße zu spazieren, wird mit 400 Euro Strafe belegt. Die Schilder sollen die Touristen von Ausschweifungen abhalten, ein besseres Benehmen von den Urlaubern fordern und eine positive Koexistenz zwischen den Einheimischen und Feriengästen fördern.

Mehr zum Thema - Ende der Happy Hour: Mallorca wehrt sich gegen betrunkene Touristen mit neuen Alkoholrestriktionen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen