Londoner Charing-Cross-Bahnhof nach Berichten über Mann mit Bombe evakuiert

Londoner Charing-Cross-Bahnhof nach Berichten über Mann mit Bombe evakuiert
Londoner Charing-Cross-Bahnhof nach Berichten über Mann mit Bombe evakuiert
Der Bahnhof Charing Cross in der britischen Hauptstadt London ist nach Berichten über einen Mann auf der Strecke, der behauptet, einen Sprengsatz zu haben, evakuiert worden. Das teilte die britische Transportpolizei auf Twitter mit. Wenige Minuten später verhaftete die Polizei den Mann. "Der Mann wurde festgenommen. Es gibt keine Verletzten", berichtete die Londoner Polizei auf Twitter.

"Wir haben momentan einen Zwischenfall in der Charing-Cross-Station, nachdem ein Mann, der sich auf den Schienen befindet, behauptet hat, er habe eine Bombe", hieß es in der Stellungnahme von BTP. Das Terminal, eines der verkehrsreichsten im Land, wurde "vorsichtshalber" evakuiert, erklärte die Polizei und fügte hinzu, dass "der Bahnhof derzeit außer Betrieb ist".

Mehr zum ThemaFlughafen in London wegen Weltkriegsbombe gesperrt

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen