Teures Abendessen: Mäuse fressen Geldscheine im Wert von fast 16.000 Euro in Indien auf

Teures Abendessen: Mäuse fressen Geldscheine im Wert von fast 16.000 Euro in Indien auf
Teures Abendessen: Mäuse fressen Geldscheine im Wert von fast 16.000 Euro in Indien auf (Symbolbild)
Ein schmerzhafte Geschichte: Gierige Mäuse im indischen Bundesstaat Assam haben sich einen unverzeihlichen Luxus gegönnt: Die kleinen Tiere haben Geldscheine im Wert von 1,2 Millionen Indischen Rupien (ungefähr 15.700 Euro) in einem Geldautomat aufgefressen.

Das gesamte Geld im Wert von 2,9 Millionen Indischen Rupien (37.380 Euro) wurde am 19. Mai von einer privaten Sicherheitsfirma in einem Geldautomaten deponiert. Nach Angaben der lokalen Medien geriet der Geldautomat außer Betrieb. Als die zuständige Firma den Automat am 11. Juni öffnete, wurde klar, dass fast die Hälfte der Geldscheine zum luxuriösen Abendessen der Mäuse geworden war. Ob die Schädlinge zur Rechenschaft gezogen werden, blieb zunächst unklar.

Mehr zum Thema - Argentinische Polizisten schieben Schuld für verschwundenes Marihuana Mäusen zu und werden gefeuert

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen