"Sie war zu alt für Einschüchterung": Staatsanwalt lässt Klage wegen Belästigung in Italien fallen

"Sie war zu alt für Einschüchterung": Staatsanwalt lässt Klage wegen Belästigung in Italien fallen
Carlo Tavecchio (Archivbild)
Anscheinend ist sexuelle Belästigung in Italien ein exklusives Problem, das nur junge Frauen betrifft. Das scheint zumindest die italienische Justiz zu behaupten: Die Staatsanwaltschaft hat den Fall gegen den ehemaligen Leiter des italienischen Fußballverbandes wegen des Alters der Klägerin fallen lassen.

Die Staatsanwaltschaft argumentierte, obwohl die Belästigungsvorwürfe gegen Carlo Tavecchio wahrscheinlich korrekt waren, wurden sie zu spät gemeldet. Außerdem soll die Klägerin Elisabetta Cortani, die zum Zeitpunkt der Tat 50 Jahre alt war, zu alt gewesen sein, um durch die "Vorstöße" von Tavecchio eingeschüchtert gewesen zu sein.

Mehr zum Thema - Weinstein stellt sich wegen Sexualverbrechen der Polizei - Ermittler sammeln weitere Klagen

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen