icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Syrische Medien: Fast 40 Tote bei mutmaßlichem Luftangriff der US-Koalition im Osten Syriens

Syrische Medien: Fast 40 Tote bei mutmaßlichem Luftangriff der US-Koalition im Osten Syriens
Syrische Medien: Fast 40 Tote bei mutmaßlichem Luftangriff der US-Koalition im Osten Syriens (Symbolbild)
Die Luftstreitkräfte der US-geführten Koalition sollen Positionen der syrischen Regierungstruppen nahe der Ortschaft Al Bukamal in der Provinz Deir ez-Zor angegriffen haben. Das teilte die syrische Nachrichtenagentur SANA mit Verweis auf Quellen in der Armee am Montag mit. Bei dem Luftangriff, der Medienberichten zufolge mithilfe von US-Drohnen verübt wurde, seien mindestens 40 Soldaten der regierungstreuen Einheiten getötet worden.

Das US-Verteidigungsministerium bestritt jedoch jegliche Beteiligung an dem Vorfall. "Kein US- oder Koalitionsangriff" habe stattgefunden, sagte der Sprecher der Behörde, Adrian Rankine-Galloway, auf die Nachfrage der Nachrichtenagentur Sputnik.  

Die US-geführte Koalition unterstützt im Osten Syriens eine Offensive lokaler Kräfte gegen die Terrormiliz "Islamischer Staat". Sie hat aber auch schon mehrfach regierungstreue Kräfte angegriffen. Diese bekämpfen in der Region ebenfalls IS-Extremisten. Der Ort, an dem sich der Vorfall zugetragen haben soll, ist strategisch wichtig, weil er an der Grenze zum Irak liegt. (RT Deutsch/dpa)

Mehr zum ThemaAmnesty International wirft Anti-IS-Koalition in Syrien Kriegsverbrechen vor 

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen