icon bookmark-bicon bookmarkicon cameraicon checkicon chevron downicon chevron lefticon chevron righticon chevron upicon closeicon v-compressicon downloadicon editicon v-expandicon fbicon fileicon filtericon flag ruicon full chevron downicon full chevron lefticon full chevron righticon full chevron upicon gpicon insicon mailicon moveicon-musicicon mutedicon nomutedicon okicon v-pauseicon v-playicon searchicon shareicon sign inicon sign upicon stepbackicon stepforicon swipe downicon tagicon tagsicon tgicon trashicon twicon vkicon yt

Taliban wollen Waffenstillstand in Afghanistan nicht verlängern

Taliban wollen Waffenstillstand in Afghanistan nicht verlängern
Taliban wollen Waffenstillstand in Afghanistan nicht verlängern
Die radikalislamischen Taliban wollen ihre dreitägige Feuerpause in Afghanistan nicht verlängern. Der Sprecher der Gruppe, Sabihullah Mudschahid, hat der Deutschen Presse-Agentur am Sonntag gesagt: "Wir planen keine Verlängerung des Waffenstillstandes. Er endet heute." Damit lehnen die Taliban auch ein Friedensangebot von Präsident Aschraf Ghani ab, die Feuerpause auszuweiten.

Die von der Regierung verkündete Waffenruhe sollte ursprünglich nur bis zum 20. Juni andauern. Aschraf Ghani sprach sich am Samstag für eine Verlängerung aus und bat auch die Taliban, nicht weiter zu kämpfen und verhandeln. Die USA, die EU, die UN und viele Regierungen, darunter die deutsche, begrüßten das Angebot.

Die Taliban hatten nach der zunächst einseitig erklärten Waffenruhe der Regierung drei friedliche Tage über die Eid-Feiertage von Freitag bis Sonntag angeboten. Der Mini-Frieden hielt weitgehend und wurde auch am Sonntag noch von Millionen Afghanen begeistert begrüßt. Landesweit trafen Taliban, Sicherheitskräfte und Zivilisten für gemeinsame Gebete und Feiern zusammen. Unbewaffnete Kämpfer kamen sogar in die Hauptstadt. (dpa)

Mehr zum Thema - Feuerpause in Afghanistan: Taliban-Kämpfer besuchen Kabul, 20 Tote bei Anschlag in Nangarhar

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen