Medienbericht: Trump sagt, die Krim sei russisch, weil jeder dort Russisch spricht

Medienbericht: Trump sagt, die Krim sei russisch, weil jeder dort Russisch spricht
Medienbericht: Trump sagt, die Krim sei russisch, weil jeder dort Russisch spricht (Symbolbild)
US-Präsident Donald Trump scheint nochmals demonstriert zu haben, wie er die internationale Politik tatsächlich sieht: Angeblich soll er den Staatsoberhäuptern der G7-Länder gesagt haben, dass "die Krim zu Russland gehört, weil jeder dort Russisch spricht". Dies berichtet das US-amerikanische Medienportal BuzzFeed unter Berufung auf anonyme Quellen.

Dies soll Trump während eines Abendessens auf dem Gipfeltreffen der G7-Staaten in der kanadischen Provinz Québec am vorigen Freitag gesagt haben. Während des Abendessens habe Trump angeblich die Frage aufgeworfen, warum die anderen G7-Leaders für die Ukraine Partei ergreifen: "Die Ukraine ist einer der korruptesten Staaten der Welt."

Mehr zum Thema - EU lehnt Rückkehr zu G8-Gipfeln mit Russland ab

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen