Razzia in mehreren Bundesländern wegen Scheinehen

Razzia in mehreren Bundesländern wegen Scheinehen
Razzia in mehreren Bundesländern wegen Scheinehen (Symbolbild)
Mit einem großen Aufgebot geht die Polizei seit dem Mittwochmorgen in mehreren Bundesländern gegen Schleuser vor. Hintergrund der Durchsuchungen seien Ermittlungen zu bandenmäßig organisierten Scheinehen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei der Deutschen Presse-Agentur. Diese sollten Menschen aus Indien und Pakistan einen dauerhaften Aufenthalt in Deutschland ermöglichen. Die Staatsanwaltschaft in Leipzig habe bereits seit dem Frühjahr 2017 in diesem Zusammenhang ermittelt.

Die Wohnungsdurchsuchungen haben nach Angaben des Sprechers am Mittwoch um 7.00 Uhr begonnen. Die Beamten seien etwa in Leipzig, im sächsischen Eilenburg und in Hettstedt in Sachsen-Anhalt vor Ort. Zudem sollte es weitere Durchsuchungen in anderen Bundesländern geben. Konkrete Orte konnte der Sprecher zunächst aber nicht nennen. Hunderte Beamte seien an der Razzia beteiligt. (dpa)

Mehr zum Thema - Scheinehen-Schleuserring: Betrugsspur führt nach Nigeria und Portugal

Diese Webseite verwendet Cookies. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren

Cookies zulassen